20210720_080257617_iOS.jpg

Die Idee

Seit langer Zeit hege ich den Gedanken mal eine (für mich wirklich) lange Radreise zu unternehmen. Nun haben sich die Dinge so entwickelt, dass es tatsächlich möglich wird. Mit meinem Arbeitgeber bin ich übereingekommen, dass ich im Juni 2022 für einen Monat unbezahlt freigestellt werde. Damit ist der Weg frei, um den Plan in die Tat umzusetzen.

Ein ebenfalls lang geträumtes Vorhaben ist es, mit dem Rad von zu Hause bis ans Mittelmeer zu fahren. Und da Barcelona eine schöne Stadt ist, entwickelte sich die Idee zur geplanten Strecke:

 

Von Braunschweig nach Barcelona mit dem Rad

 
Spain_Barcelona_3840x2160.jpg

Motivation

Warum ich eine so lange Reise allein mache? Weil ich es will.

 

Ich möchte mich mit der Auszeit vom beruflichen Alltag auf andere, einfache Dinge und mich selbst konzentrieren.

 

Bisher haben sich meine jährlichen Radreisen auf einige Tage beschränkt. Der Effekt der Erholung und des Abstandsgewinnens war auch bei diesen Reisen spürbar. Von dieser langen Reise erhoffe ich mir eine Intensivierung dieser „Seelen-Hygiene“. Ich bin gespannt, ob und wie es gelingt.

 

Ich weiß aber jetzt schon, wie sehr ich mich auf den Moment freue, meine Frau Iris in Barcelona wieder zu treffen.

Die Route

 

Die Route habe ich mit komoot.de erstellt. Aus den Segmenten von bekannten und ausgeschilderten Radwegen ist ein großer Teil der Strecke entstanden:

  • Rheinradweg

  • Jura-Route

  • Rhone-Radweg

Die Verbindungsstücke sind das Ergebnis des Auto-Rooting von komoot und händischer Streckenplanung.

 

Flug über die Strecke

Relive (relive.cc) bietet ein schönes Tool zur Darstellung geplanter und gefahrener Strecken. Die Animation zeigt den Flug über die Strecke durch eine 3D-Lanschaft. Hier erst mal die gesamte geplante Strecke. Im Blog werde ich dann zu jeder Etappe eine entsprechende Animation einstellen - so der Plan.

 
IMG_0222.jpg