Suche
  • thelenstefan

10. Etappe von La Chaux de Fonds nach Ballaigues

Im Prinzip war alles genauso wie gestern: Streckenverlauf, Höhenmeter, einsame Wege, das drumherum an der Strecke. Doch es gab einen wesentlichen Unterschied: Das Wetter war deutlich besser - sonnig mit ein paar Dekowolken.

Das führte in Summe nicht nur dazu, dass es besser rollte und meine Laune besser war, sondern es gab heute wirklich viele schöne Momente und Bilder. Daher ist die Tageszusammenfassung heute etwas überfrachtet - sorry.


Zu dem habe ich heute ein paar andere Radreisende kennengelernt und wir haben uns beim Fahren über „wo kommst du her?“, „wo fährst du hin?“ und andere Standpunkte des Lebens ausgetauscht.


Da waren zuerst Gebrielle und Ralph das Pärchen das irgendwo in der Schweiz lebt. Sie Schweizerin und auf ihrer ersten Radreise, er Südafrikaner mit Mountainbike-Leidenschaft aus Frankreich kommend Richtung Genfer See fahrend.


Und dann kam am längsten Anstieg des Tages Christian aus Niederscherli bei Bern neben mir angerollt. Er ist seit 10 Jahren Pensionär, fährt die Berge aber hoch wie ein 25-jähriger. Auf dem langen Anstieg ergab sich eine tolle Unterhaltung, die die Anstrengung wirklich kurzweilig gemacht hat.

Vielen Dank Christian - alles Gute für dich!


Am Ende noch ein schönes Hotel in einem netten Ort. Es kann schlechtere Tage geben. Hier die Zusammenfassung:


Und morgen beende ich den Jura-Radweg und werde, so der Plan, morgen Abend in Genf sein…

96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen